Startseite / Reiseinformationen zu Kuba / WLAN, Stromadapter und Telefon

WLAN, Stromadapter und Telefon

Alles, was durch die „Leitung“ kommt, läuft in Kuba anders als zu Hause, ob Strom, Telefon oder Internet. Hier bekommen Kuba-Reisende die wichtigsten Infos zu Strom und Kommunikation.

Auf Kuba kommen sowohl Spannungen von 110 Volt als auch von 220 Volt aus der Steckdose. Die meisten elektronischen Geräte funktionieren mit diesen Spannungen. Geräte, die jedoch nur für 220 Volt ausgelegt sind, arbeiten demzufolge schwächer (wie z.B. der Föhn). Auf Kuba gibt es verschiedene Arten von Steckdosen, verbreitet sind jene für amerikanische Flachstecker und rundpolige Steckdosen. Die Mitnahme von verschiedenen Reiseadaptern ist daher sinnvoll.

  • Hinweis: Steckdosenadapter unbedingt mitnehmen!

Kuba probt WLAN ab 2018
Die kubanische Telekommunikationsfirma Etecsa will im Jahr 2018 W-LAN einführen und endlich einen barrierefreieren Zugang zum WorldWideWeb auch für die einheimische Bevölkerung schaffen. Bisher versorgen nur etwa 400 Hotspots und wenige Kabel-Zugänge die gesamte Insel.  In der Nähe großer Hotels gibt es auch meistens einen solchen Hotspot. Das Surfen über die Hotspots ist kostenpflichtig.

Telefonieren mit Tajeta
Telefonieren mit dem Smartphone kann ebenfalls schnell sehr teuer werden. Auch die Telefonate aus dem Hotel heraus sind kostenintensiv. Günstiger geht telefonieren auch ins Ausland mit den öffentlichen Fernsprechern. Für diese braucht man eine Trajeta (Telefonkarte). Man sollte beim Kauf aber auf seriöse Angebote achten.

Hilfe beim SIM-Kartenkauf und anderen landestypischen Hürden des Alltags? Unsere deutschsprachige Reiseleitung kennt sich aus!

– Anzeige –

Kuba

A lo Cubano – Verborgene Naturparadiese
16 Tage Wanderung im Viñales, spektakuläre Wasserfälle im Topes de Collantes, mit der Kultur von Havanna

  • 6 Wanderungen mit Wasserfällen und Zeit zum Baden
  • Havanna, Schweinebucht, Zigarren und Mojitos
  • Tocororo – dem Nationalvogel Kubas auf der Spur