Startseite / Nationalparks in Kuba / Halbinsel Zapata

Halbinsel Zapata mit Naturpark Montemar

Der größte Naturpark Kubas, die sogenannte Zapata Peninsula, an der westlichen Südküste Kubas ist gleichzeitig auch eine Halbinsel mit gigantischen Ausmaßen. 3000 Quadratkilometer reiche, fruchtbare, feuchte Erde beherbergt über 1000 Pflanzenarten und unzählige Tiere. Hier ist der kleinste Kolibri der Welt zu finden. Weil die Insel mit dem Park von oben aussieht wie ein riesiger Schuh (spanisch: Zapata), erhielt sie den passenden Namen. Dennoch steckt hier kaum ein Mensch im Schuh – das heißt, das Gebiet ist kaum besiedelt und gerade deshalb so traumhaft ursprünglich und vor allem extrem feucht.

Größtes karibisches Feuchtgebiet

Die Feuchtgebiete der Zapata Peninsula

In den Sümpfen und Seen des größten zusammenhängenden Feuchtgebietes der Karibik, sind vor allem Seevögel zu Hause, darunter vor allem Kraniche, Pelikane und Flamingos. Daneben warten über 200 weitere Vogelarten auf ihre Entdeckung.
 
 
 
 

Lage und nahegelegene Ausflugsziele der Peninsula Zapata

Die Zapata Halbinsel grenzt im Osten an die berühmte Schweinebucht (mit der Playa Larga und Playa Girón) und südlich davon liegt die Inselkette mit den paradiesischen Stränden rund um die Cayos Blancos del Sur.

Die Halbinsel Zapata lässt sich mit einem Besuch der Schweinebucht mit Lagunen und dem Invasionsmuseum kombinieren! Für Reisevorschläge sprechen Sie uns an!

– Anzeige –

Kuba

A lo Cubano – Verborgene Naturparadiese
16 Tage Wanderung im Viñales-Tal, spektakuläre Wasserfälle im Topes de Collantes und Kultur in Havanna

  • 6 Wanderungen mit Wasserfällen und Zeit zum Baden
  • Havanna, Schweinebucht, Zigarren und Mojitos
  • Tocororo – dem Nationalvogel Kubas auf der Spur